Bühne frei: Alfelder Sound seit 1851


Die Musikanten

Bernd Kolb

1. Klarinette

(Kapellmeister)

 

Geburtstag: 16. April

 

Instrumente: B-Klarinette, Es-Klarinette, Saxofon, Gitarre, Gesang

 

seit wann dabei: 1995

 

Musikalische Vorbilder: seine Musiklehrer. Alle, die besser spielen als er. Alfelder Musikanten, Mike Oldfield, Lynard Skynard, Mark Knopfler, Eagles, Hooters, Accept, AC/DC, Giuseppe Verdi, Richard Wagner, ...

 

 

Hobbies: Tanja, Emma, Jakob und Luise, Arbeiten, Musik, Gesangverein, Gemeinderat, Waldarbeit, Spiele, Schafkopf, ...

 

Besonderheiten:

  • braucht immer eine Mütze, als Kälte- oder Sonnenschutz
  • schnupft am meisten von uns
  • kennt sich im Innersten unserer Handys aus

Lieblingsgetränk: Wenn's kein Bier gibt dann will er Kaffee.

 

Lieblingsspruch: „Leichtes Bier ist rausgeschmissenes Geld!“

 

 

Maximilian Buchler

2. Klarinette

 

Geburtstag: 18. Oktober

 

Instrumente: Klarinette, Saxophon, Tenorhorn, Klavier, Gesang

 

seit wann dabei: 2012

 

Musikalische Vorbilder: Georg Maul vulgo "Kreizer-Girgl" (sein Opa und Chef der Vorgängergruppe), Die Alten Alfelder, Kellerkommando, Moop Mama, Johnny Cash, CCR, Rolling Stones, K.I.Z.

 

Lieblingstitel: Blauende Flut - Walzer

 

Hobbies: Musik spielen, Mountainbike und Ski fahren, Kirchweihverein Alfeld, Feuerwehr, Gesangverein

 

Besonderheiten:

  • ist noch solo!
  • darf gerne bei Auftritten angesprochen werden ;)
  • als er mit Geld umgehen konnte fing er zu studieren an

Lieblingsspruch: „Auch Wasser ist ein edler Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen!“

 

Lieblingswitz: Nach einem mehr oder weniger geglückten Solokonzert kommt der Trompetensolist zum Dirigenten und fragt: "Was geben Sie mir für mein Spiel?" - Dirigent: "10 m Vorsprung."

 

Bernd Maul

2. Trompete

 

Geburtstag: 24. April

 

Instrument: Trompete, Gesang

 

seit wann dabei: seit 1995 dabei, seit 1996 aktiv als 2. Trompeter

 

Musikalische Vorbilder: Die Trompeter der vorherigen Alfelder Musikanten

 

Lieblingstitel: Wallerkirwa - Landler

 

 

 

 

Besonderheiten:

  • sein Lieblingsessen ist Braten mit Kloß, denn der Mensch lebt nicht vom Brot allein
  • bekannt als "Krach'n Bernd"
  • sehr lang gewachsen
  • wenn er gut drauf ist greift auch er zum Schnupftabak
  • erheitert unsere Runde gern mit einem passenden Witz

Lieblingsspruch: Vampire und Trompeter haben Angst vor Kreuzen.

 

Lieblingswitz: Ein Bauer bestellt beim Bayerischen Rundfunk für seine Frau zur Silberhochzeit eine Symphonie. "A-Moll oder C-Moll?" wird er von der Musikredaktion gefragt. Darauf der Bauer: "A-mol reicht, zehn - mol wär‘ vielleicht a bissl viel."

 

Bastian Dobler

1. Trompete

 

Geburtstag: 20. Februar

 

Instrumente: Trompete

 

seit wann dabei: 2013

 

Musikalische Vorbilder: Kapelle Josef Menzl

 

Hobbies: Musik spielen natürlich, Moped fahren, Schafkopfen

 

 

 

Besonderheiten:

  • der „Beau“ der Gruppe
  • darf auf Anraten des Arztes nicht mehr schnupfen weil er keine Luft mehr bekommt (versucht es aber trotzdem immer wieder)
  • kann in Rekordzeit unsere Autoreifen wechseln

Lieblingsspruch: „Ein stiller Mann ist ein entspannter Mann, eine stille Frau ist meistens sauer!“

 

Lieblingswitz: Lehrer: „Basti, es hängen 100 Äpfel am Baum. Du holst dir einen runter. Wie viele Äpfel hängen noch am Baum?“ - Basti: „Äähm... 100?!“

 

Heike Fruth

Akkordeon

 

Geburtstag: 26. Juli

 

Instrumente: Akkordeon, Steirische Harmonika, Blockflöte, Gesang

 

seit wann dabei: 2003

 

Musikalische Vorbilder: Slavko Avsenik, Ernst Mosch, Raith Schwestern, Blaskapelle Gloria, Schlagersänger der 70-er/80-er Jahre und Georg Sperber (Musiklehrer)

 

Lieblingslied: mag alles was gesungen wird

 

 

Hobbies: Familie, Musik machen, Kochen, Backen, Stricken und Häkeln

 

Besonderheiten:

  • ist die einzige Oberpfälzerin
  • hält die Truppe bei guter Laune
  • lacht gern
  • auch Sie schnupft
  • hat einen Schrank voller Dirndl zuhause
  • kann uns bei Gelenkproblemen helfen

Lieblingsspruch: „Das Schnupfen und das Holzhacken, das stärkt die Arschbacken!“

 

Wolfgang Maul

Tuba

 

Geburtstag: 21. Mai

 

Instrumente: Tuba, Gesang

 

seit wann dabei: 1995

 

Lieblingstitel: Köihberch-Landler

 

Hobbies: Kochen, Traktor fahren, Waldarbeit und Natur

 

 

 

Besonderheiten:

  • er kennt viele Leute und pflegt mit ihnen intensive Gespräche
  • unterhält sich während der Auftritte ständig mit unserer Quetscherin
  • schnupft gern
  • er macht uns den Weg frei (im Winter) und kennt die Autobahnen in- und auswendig
  • besser bekannt als „Köihberch Wolfi“

Lieblingsspruch: „Berg und Tal kumma niard z‘samm, owa d‘Leid!“

Tanzmusik aus der Fränkischen Alb